Installationsservice

Der Service für die Installation Ihrer Wallbox

Wenige Schritte sind bis zur eigenen Ladestation zu gehen:

Standort-Check: Wo macht der Einbau Sinn?
Welche Wallbox soll es sein? (Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Hilfe bei der Auswahl brauchen.)
Angebote für den Installationsservice einholen
Fachgerechte Montage und Inbetriebnahme
Anmeldung Ihrer Wallbox beim Netzbetreiber

Sie überlegen, sich ein Elektroauto anzuschaffen, oder sind bereits stolzer, neuer Besitzer eines Elektrofahrzeugs? Jetzt gilt es, die Voraussetzungen zu schaffen, damit Sie Ihr e-Auto jederzeit auch von zu Hause aus aufladen können: Eine eigene Wallbox.

Denn eine gewöhnliche Haushaltssteckdose reicht für die Dauerlast nicht aus und sollte wirklich nur im Notfall genutzt werden. Um also direkt und reibungslos Ihre Ladeprozesse starten zu können, empfehlen wir Ihnen eine eigene Wallbox, die durch einen Elektriker Ihres Vertrauens installiert wird.

Wie finde ich den passenden Installationsservice für meine Wallbox?

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, sich Unterstützung für die Wallbox Installation ins Boot zu holen. Suchen Sie sich zum Beispiel einen Fachbetrieb, der Sie bei jedem Schritt von der Planung, über die Auswahl der geeigneten Ladestation bis hin zur Montage begleitet.

Der Elektronikspezialist besichtigt und analysiert schließlich die Gegebenheiten vor Ort, um den passenden Standort zu finden. Außerdem berät er Sie ausführlich zu den in Frage kommenden Wallboxen und gibt Ihnen Auskunft, ob und welche Umbauten erforderlich sind. Ein weiterer Pluspunkt: Sie bekommen eine realistische Kostenschätzung. Anschließend erledigt der Fachexperte die komplette Montage und finale Installation.

Eine Alternative bieten einige Stadtwerke – nachfragen lohnt sich. Dort bekommen Sie Service-Pakete, bei denen Sie selbst eine Wallbox kaufen und der spätere Anbau sowie die Installation von regionalen Partnern übernommen wird. Das Ganze läuft meist in Kombination mit einem Vertrag für Ökostrom.
Unser Tipp: Achten Sie vor Vertragsabschluss darauf, dass das Paket auf einem KfW förderfähigen Modell basiert, um auch hier den möglichen Zuschuss von 900 Euro zu erhalten. So sparen Sie wiederum einen Teil der Installationskosten Ihrer Wallbox.

Über uns als Firma

Infos rund um Wallbox und Installationsservice im Überblick:

Für den Anschluss einer Wallbox brauchen Sie eine 400 Volt Starkstromleitung. Aus diesem Grund ist die Montage und Installation nichts für den Laien oder Hobbyhandwerker. Das Risiko eines gefährlichen Stromschlags ist zu groß. Beauftragen Sie stattdessen einen qualifizierten Elektrofachbetrieb, der sich mit der Installation von Wallboxen auskennt und über die nötige Erfahrung verfügt. So sind Sie auf der sicheren Seite. Falls Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns jederzeit. Wir senden Ihnen ein unverbindliches Angebot für eine Wallbox plus dazugehörigem Installationsservice zu.

Sobald Sie eine Wallbox besitzen und angeschlossen haben, müssen Sie diese per Antrag bei Ihrem zuständigen örtlichen Netzbetreiber anmelden. Auch diesen Schritt übernimmt der jeweilige Installateur für Sie. Bei einer Ladeleistung Ihrer Wallbox, die über 11 kW liegt, benötigen sie darüber hinaus eine Genehmigung.

Die KfW kann den Erwerb einer Wallbox inklusive Installation fördern. Außerdem hat die KfW einen Zuschuss von 900 € pro Ladepunkt in Ihrem Förderprogramm. Die Förderung müssen Sie in diesem Fall vor dem Kauf und dem Einbau der Wallbox beantragen und erst nach der Freigabe mit der Montage beginnen.

Jeder hat grundsätzlich das Recht auf eine Wallbox auch im privaten Bereich – dies wird durch das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) Eigentümern, Vermietern sowie Mietern garantiert. Natürlich sollten Sie keinesfalls ohne vorherige Abstimmung bzw. ohne Gespräch mit Ihrem Vermieter eigenständig eine Wallbox anbringen lassen. Sofern Sie jedoch für Ihr Vorhaben grünes Licht bekommen haben, steht der Installation einer Wallbox durch einen Elektronikfachmann nichts im Wege. Wichtig ist an dieser Stelle außerdem: Die Installation durch einen Spezialisten ist eine Bedingung, dass die KfW Ihre Wallbox zuzüglich Installation  überhaupt erst bezuschusst.

Häufig gestellte Fragen

Eine Wallbox lädt Ihr Elektroauto wesentlich schneller als eine herkömmliche Steckdose. Rein theoretisch reicht eine solche Steckdose zwar für das Aufladen eines Elektrofahrzeugs aus – es dauert im Vergleich jedoch ewig. Außerdem gibt es noch einen weiteren, viel wichtigeren Grund: Bei einer Ladezeit dieses Ausmaßes mit hoher Last ist die Steckdose extrem belastet und erhitzt sich. Die Gefahr eines Kabelbrands ist groß.

Eine Wallbox ist dagegen die persönliche Ladestation für Ihr Zuhause. Sie ist sehr kompakt und kann in den meisten Fällen einfach an einer Wand in der Garage oder im Carport montiert werden. Mit dem passenden Ladekabel ist das Aufladen des Elektroautos schließlich ein Kinderspiel.

Sofern Sie keinen Platz bzw. keine geeignete Hauswand für die Montage haben, können Sie auch eine freistehende Stele in Betracht ziehen, an der die intelligente Ladebox angebracht wird.

Die Kosten für die Elektroinstallation Ihrer Wallbox können sehr unterschiedlich sein. Der Grund liegt darin, dass viele Faktoren den Preis bestimmen.

So zum Beispiel:

  • die Distanz zwischen Anschluss und Wallbox
  • die Begegebenheiten am Standort
  • zusätzliche Voraussetzungen, wie bspw. weitere Leitungen verlegen.

Pauschal lässt sich jedoch sagen, dass die Kosten – je nach individuellem Aufwand – im Bereich von 400 und 2.500 Euro liegen.

Beispiel 1: Geringer Aufwand – Leichte Installation

Sie haben bereits einen geeigneten Hausanschluss für Starkstrom im Eigenheim.
Die Stromleitungen sind mit einem FI Schutzschalter gesichert
Ihr Zählerschrank ist mit einem Überspannungsschutz versehen
Ihr Zählerschrank entspricht den gesetzlichen Anforderungen
Passendes Strom- bzw. LAN Kabel ausgelegt für eine 11kW Ladeleistung
Angemessener Kabelüberschuss für die Montage der Wallbox

Beispiel 2: Größerer Aufwand – anspruchsvolle Installation

Ihr Eigenheim ist ca. 10 Jahre alt

Sie haben ein Einfamilienhaus, dass ungefähr 10 Jahre alt ist. Die Elektrik entspricht zwar allen gängigen Normen und der Zählerschrank hat einen Überspannungsschutz. Dennoch befindet sich an einem ungünstigen Ort (z.B. im Kellergeschoss) und Sie benötigen ein separates Stromkabel zum Installieren der Wallbox am dafür ausgewählten Standort. Die Kosten der Installation variieren zwischen 1.200 – 2.000 €.

Kein Strom oder LAN-Kabel am Installationsort

Sie leben seit 20 Jahren in einer Doppelhaushälfte, die am Installationsort bisher weder ein Strom- noch ein LAN-Kabel für die Wallboxhat. Der Zählerschrank liegt weit entfernt im Keller und die Wallbox soll im Carport oder der Garage angebracht werden. Ihr Zählerschrank entspricht dem aktuellen Standard, ist jedoch bisher nicht mit einem Überspannungsschutz gesichert. Die Kosten der Installation variieren zwischen 1.800 – 2.500 €.

Aufstellort der Ladestation weit entfernt

Sie leben in einem Haus, das ebenfalls o.g. Herausforderungen aufweist. Doch zusätzlich kommen weitere Besonderheiten auf den Installateur zu. Zum Beispiel liegt der Aufstellort Ihrer Ladestation noch weiter entfernt oder die Garage ist zwar in der Nähe des Hauses, aber nicht direkt damit verbunden. Oder  mehrere Wandbohrungen – vielleicht sogar ein Mauerdurchbruch – sind notwendig. In diesem Fall können die Kosten für eine Installation schnell mehrere tausend € betragen.

Die voraussichtlichen Kosten für die Installation liegen schätzungsweise bei 600 – 900 €. Dieser Betrag fällt neben den eigentlichen Kosten für den Kauf Ihrer Wallbox an.

Doch bevor Sie unsicher werden, lassen Sie uns sprechen. Unsere Fachexperten beraten Sie gerne, schauen sich den geplanten Standort und die Bedingungen vor Ort an, so dass wir Ihnen eine konkrete Kosteneinschätzung zukommen lassen können.

Es kann sein, dass Ihr derzeitiger Zählerschrank bzw. Ihr Stromanschluss noch nicht geeignet sind, um eine Wallbox zu installieren. Das kann z. B. daran liegen, dass Ihr Netzbetreiber derzeit nicht die erforderliche Stromleistung über Ihren Anschluss zur Verfügung stellt oder dass Ihr Zählerschrank nicht allen aktuell gängigen Normen entspricht.

Oft sind Vorarbeiten durchzuführen, um den Standort zugänglicher zu machen. Sie können diese selbst in Auftrag geben oder durch Ihren regionalen Netzbetreiber durchführen lassen. Auch diesbezüglich helfen wir Ihnen weiter. Bei einem Installationscheck vor Ort durch den Elektroinstallateur weisen wir Sie auf alle notwendigen Schritte und die damit einhergehenden Kosten hin. Jegliche Zusatzarbeiten sind selbstverständlich zu erledigen, bevor mit der Montage der Wallbox begonnen wird.

  • Sie möchten den Anbau und die Installation Ihrer Wallbox fachgerecht erledigen lassen?
  • Wir unterstützen Sie – von der Planung, über die Umsetzung bis hin zur fertig installierten Wallbox.

Eine gewöhnliche Haushaltssteckdose ist nicht für die Dauerbelastung durch das Aufladen eines Elektroautos ausgelegt. Es droht die Gefahr einer Überhitzung. Darüber hinaus dauert der entsprechende Ladevorgang extrem lange. Sehr gut aufgehoben sind Sie dagegen mit der eigenen Ladestation zu Hause: Der Wallbox.

Diese intelligente und einfach zu handhabende Ladelösung eignet sich hervorragend für den Eigengebrauch. Wallboxen sind mit einem 400 Volt Starkstromanschluss verbunden und verfügen über eine Ladeleistung von 11kW. Sollten Sie eine Ladeleistung mit 22 kW einsetzen wollen, muss der Netzbetreiber diese nach Ihrer Anmeldung zusätzlich genehmigen.

Haben Sie weitere Fragen?

Christian Raach

Montag – Donnerstag
von 8-17 Uhr

Freitag
von 8-14 Uhr

Sie haben Fragen rund um unsere Produkte, zur Installation oder Anwendung unserer Wallboxen oder Wechselrichter? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf – wir sind sowohl telefonisch als auch über das Kontaktformular für Sie erreichbar. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Außerhalb klicken um die Vergleichsleiste auszublenden
Vergleichen